K-On!! – Special 02: 番外編 訪問!

Im zweiten Special geht es ein weiteres Mal um das Abschlußjahrbuch. Eigentlich soll Sawako-Sensei dieses noch einmal kontrollieren, aber die ist krank und deswegen gehen die Mädchen zu ihr nach Hause, damit sie das Buch noch einmal durchschauen kann.

Richtig viel ist hier nicht passiert, aber eine schöne, ruhige Folge war es trotzdem.

Shiki – Episode 12: 第悼と腐堕話

Natsuno ist gebissen und erzählt seinen beiden Freunden davon. Abends versucht er dann gegen seinen untoten Freund Tooru vorzugehen, aber er kann schließlich seinem Freund doch keinen Pflock durchs Herz schlagen.

Wahrend Natsuno und nun auch seine Mutter langsam sterben, kommt es dem Vater seltsam vor was hier passiert. Nachdem er aber endlich aufhört rational zu denken, möchte er nun zusammen mit den Kindern seinen Sohn beschützen.

Überraschenderweise ist in dieser Folge mehr passiert als ich erwartet habe, dennoch war auch diese Folge nur bedingt spannend.

K-On!! – Special 01: 番外編 企画会議!

Im ersten Special geht es darum ein Werbevideo für den Club zu drehen. In ihrem zweiten Jahr hatten die vier Mädels schon einmal ein Video gedreht, aber das ist nichts geworden. Aber dieses Mal veranstaltet der Club zahlreiche Besprechungen und kommen auf allerhand Ideen. Angefangen von einem amerikanischen Actionfilm über einen Horrorfilm bis hin zu tanzenden Tierkostümen ist alles dabei.

Schließlich entscheidet sich Azusa dazu, selbst den Plan für das Filmchen zu schreiben, und entscheidet sich dazu, dass das Ganze wie eine Dokumentation werden soll und deswegen werden die alltäglichen Taten des K-On-Clubs aufgenommen und schließlich wird auf dem Dach noch eine kleine Szene aufgenommen. Dahinter kommen noch ein paar kurze Kommentare von den anderen Schülern der Schule und schon ist das Video fertig.

Hoffentlich ist das komplette Video auf einer der Blurays als Extra enthalten, denn die ganzen Kommentare am Ende waren richtig schön.

K-On!! – Episode 24: 卒業式!

Die letzte richtige K-On! und ich bin richtig traurig, dass die Folge vorbei ist. Hier ging es um die Verabschiedungszeremonie an der Schule und die komplette Episode war bittersüß, denn zwar dies ein freudiges Ereignis, aber das Ende der Schulzeit ist auch immer ein Abschied. Und am Ende muss Azunyan noch ganz schrecklich weinen, aber die vier Senpai trösten sie natürlich und spielen extra für sie ein Abschiedslied.

Diese Folge war ein passender Abschluss zu einer fantastischen Serie. Alles was mir jetzt noch bleibt, sind zwei Bonusepisoden und eventuell weitere auf den Blurays.

Panty & Stocking with Garterbelt – Episode 02

Auch in der zweiten Folge gibt es zwei kurze Episoden und wider meinen Erwartungen sind die Sex-Witze bisher nicht alt geworden. In der ersten Hälfte scheint ein Geist an der Highschool für Unruhe zu sorgen, aber Panty und Stocking sorgen dort natürlich noch für viel mehr Ärger. In der zweiten Hälfte haben Panty und Stocking in einem Film mitgespielt, aber Panty hatte schon ein Filmdebut in einem Amateur-Porno. Daher suchen die beiden alle Videos dieses Kunstwerkes auf, damit der richtige Film problemlos starten kann.

Soredemo Machi wa Mawatteiru – Episode 01: 至福の店ビフォーアフター

Ich liebe Shaft-Sendungen und daher habe ich mich sehr auf „Soredemo Machi wa Mawatteiru“ gefreut. Glücklicherweise wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht.

Die Serie dreht sich um ein kleines Cafe, in dem das Schulmädchen Arashiyama jobbt. Leider ist sie aber nicht besonders gut im Job und in der Schule hat sie auch regelmäßig Ärger mit den Lehrern. Zusammen mit ihrer Schulfreundin und dem Jungen Sanada, der heimlich in sie verliebt ist, passieren hier allerlei lustige Dinge, die im typischen Shaft-Stil durchaus konfus werden.

Davon möchte ich auf jeden Fall mehr sehen.

Sora no Otoshimono Forte – Episode 02: 驚愕! 天使はキョニュウだった!!

Und ein weiterer Angeloid ist aufgetaucht, aber da sie ein Delta-Typ ist, ist Astrea sehr, sehr dumm. Und hat nebenbei gewaltig große Brüste.

Eigentlich ist diese Folge aber sonst nichts passiert, bis auf das Tomoki seine Pornohefte verbuddeln möchte, und dann immer wieder andere Mädchen vorbeikommen und ihn dabei überraschen, dass er sich ein letztes Mal die Hefte anschaut. Dennoch gab es aber einige durchaus lustige Momente in dieser Folge.

Das Ulk-Opening der ersten Folge war besser…

Außerdem war die Folge sehr zensiert, daher werde ich mit der Serie warten, bis sie auf Bluray draußen ist.

Fortune Arterial – Episode 01: 渡り鳥

Ein Junge kommt in eine neue Schule und lernt dort allerlei Mitschüler kennen. Nur das Mädchen aus dem Schulsprecherteam hat irgendwie Angst vor ihm und am Ende gibt es einen Vampir.

Die erste Folge von „Fortune Arterial“ war langweilig und hatte nichts zu bieten. Langweilige Charaktere, kaum Story und am Ende noch mal einen Vampir, damit es spannender wirkt. Ich kann drauf verzichten.

The World God Only Knows – Episode 01: 世界はアイで動いている

Keima Katsuragi hat schon Tausende Herzen von Mädchen gewonnen und ist deswegen im Internet bekannt als Capture König. Als er dann eine Email mit einer Herausforderung erhält, nimmt er diese natürlich an. Kurze Zeit später taucht dann die Dämonin Elcy auf und fordert ihn auf, ihr zu helfen einen bösen Geist zu fangen, der sich im Herzen eines Mädchens festgesetzt hat. Die einzige Chance ihn dort heraus zu holen, ist ihr Herz zu gewinnen. Doch leider hat Elcy nicht mit einer Sache gerechnet: Keima fängt nur Herzen von Mädchen aus Datingspielen und hat überhaupt kein Interesse an echten Mädchen, da sich diese nicht so wie in einem Videospiel verhalten.

Die erste Folge von „The World God Only Knows“ war sehr unterhaltsam. Zwar war die Geschichte nicht besonders tiefgründig, aber dafür stimmte der Humor. Ich werde diese Serie auf jeden Fall noch etwas weiter schauen.

K-On!! – Episode 23: 放課後!

Zwar gibt es keinen Unterricht mehr für Yui, Ritsu, Mugi und Mio, aber die vier treiben sich dennoch in der Schule, um dort allerlei Dinge einzusammeln. Zwischendurch treffen sie auf Nodoka, die auch schon ihr Amt als Schulsprecherin niedergelegt hat und sich auf ihre Rede für die Abschlußfeier vorbereitet. Während der Mittagspause treffen sie auf Azusa, die noch Unterricht hat, und lassen sich von ihr lecker Brötchen kaufen.

Später machen sie sich Gedanken, ob es noch irgendwas gibt, was sie unbedingt in der Schule machen wollen. Mio füttert z.B. Tonchan und zusammen wird das Clubzimmer geputzt. Schließlich wird der Plan gefasst, dass man alle Songs der Band noch auf ein Tape aufnimmt, damit man irgendetwas in der Schule hinterlässt.